Mittwoch, 28. Juni 2017

Rosenmonat Abschied

Ich möchte dem schönen Rosenmonat einen netten kleinen Abschied geben. Schließlich habe ich im Hintergrund ein wenig weiter gemustert. 
Und ein ganz 'altes' gesticktes Rosenmuster, das ich fast täglich in Händen habe, wäre mir benahe durch die Lappen gegangen. Ein Nadelheft für meine Stickprojekte, das vor ein paar Jahren entstanden ist.
Ganz traditionell mit dem französischen Knötchenstich nach einer japanischen Vorlage.


Also kein ganz eigenes Muster, aber selbst gestickt, immerhin.

Das Untergrundpapier hingegen ist mit einem der Stempel aus der Skizzenheft-Aktion bedruckt. Ziemlich regelmäßig und mit großen Abständen. Das habe ich auch auf rotem Buchbindeleinen mit Acrylfarbe ausprobiert.

Eines der Blätter, mit unregelmäßigem Rosenwuchs, habe ich dann noch benutzt, um ein neues 'Schriftmuster'  auszuprobieren, das continous line lettering.
Die Idee ist, einen Text in der eigenen Handschrift in einer durchgehenden Linie, ohne abzusetzen, zu schreiben. Passend zum Rosenthema habe ich hier die Pflegehinweise für Rosen von Januar bis Juni zwischen die Stempel geschrieben.

Die Schrift wirkt noch ungelenk, wie bei einem Erstklässler, aber mit mehr Übung und anderen Materialien kann ich mir das gut als 'Füller' für so manche Zeichnung vorstellen.

So verabschiede ich mich mit ein paar Tee(tassen)rosen aus dem Mustermonat 
und stöbere noch ein bisschen bei den anderen Rosenfreunden auf der Linkliste.

Im Juli und August wird es sonnig, und bei mir sicher auch sehr schreibintensiv.
Schöne letzte Junitage.

 

Kommentare:

  1. Diese Kombination von Stempeln und Schrift sagt mir sehr zu!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. rote "continous line lettering" mit weisse rosen prima !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Abschied, der dann ja auch - was das Schreiben angeht - gar keiner ist. Toll sieht das aus. Ich merke immer wieder, dass ich gar nicht alles ausprobieren kann, was ich möchte... Und die Knötchenstichrosen sind die allerzauberhaftesten, die ich kenne! Darauf einen Sommertee und bis bald - Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Die Rote Schrift in Verbindung mit den weißen Rosen gefällt mir ausgesprochen gut. Herzliche Grüße aus Reha-Land! Elvira

    AntwortenLöschen
  5. Boah, diese Schrift ist ja genial, das muss ich auch mal ausprobieren. Ich finde, das sieht bei dir ganz und gar nicht ungelenk aus bzw. mag ich gerade, wenn etwas nicht zu perfekt sitzt. Das sieht super aus! Auch dein nadelbriefchen ist ja allerliebst - was für eine Augenweide! LG. susanne

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie fein, liebe Elvira. Ich bin immer mehr beeindruckt von Stickereien, weil es mir so fern ist vielleicht. Dein Rosensammelsurium ist in sich rundum stimmig. Ich schicke Musterdank und schöne Somemrgrüße
    Michaela

    AntwortenLöschen